Freitag, 20. April 2018

Cachen in der Nacht

Für meine neue Photonenpumpe suchte ich noch nach einem geeigneten Terrain, da kam mir die Info des Cacheritter sehr entgegen, dass doch einmal bei einem Nachtcache auszuprobieren. Gesagt getan.

Ziel war der Cache Räuber oder Gendarm @ Night in Wuppertal-Nächstebreck. Zuvor hatten wir uns am A1 FR Köln Parkplatz Bruchmühle getroffen, der mir auch noch fehlte. Jeden morgen komme ich hier zwar vorbei, aber zu einer Dosensuche hat es noch nicht gepasst. Um die Zeit bis zur Dunkelheit zu überbrücken habe ich noch ein Dösken gefunden, Am Ellinghausen war schön gemacht.

Danach gings zum Start des Nachtcache. So richtig Dunkel war es zwar noch nicht, aber trotzdem konnten wir die ersten Stationen, bzw. die sehr kleinen Reflektoren gut finden. Als Beifang auf den ersten Metern war das gelöste Rätsel Der mit den Frauenschuhen cacht gut zu finden, aber langsam ging die Sonne unter.

Sonnenuntergang mit Blick zum Schweden

Mit den Stationen waren wir gut beschäftigt, alle waren sehr abwechslungsreich und gut zu lösen, bis auf WP#5. Mittlerweile war es dunkel und an dieser Station benötigte man gutes Licht, da kam meine PP (s.o.) zum Einsatz. Trotzdem haben wir hier absolut nix gefunden. Wir sind dann weiter zum nächsten Punkt und konnten aber alle weiteren Zahlen finden.


Blick nach Schwelm

Bei der letzten Station dann bekamen wir den entscheidenden Hinweis auf das Final *pfffft* Glück gehabt. Denn die fehlende Zahl konnten wir mit Kombinatorik gut einsetzen und zum Final aufbrechen. An den Finalkoordinaten bekamen wir einen dezenten Hinweis, der Fund der Finaldose war geschafft!

Das dieser Nachtcache so viele Favoritenpunkte hat (Aktuell: 562) ist gut zu verstehen, denn die  Wegführung und Rätsel-Stationen waren sehr gut gemacht, Abwechslungsreich und lösbar (bis auf WP#5). Das hat richtig viel Spass gemacht und mit meiner Taschenlampe bin ich sehr zufrieden!

Samstag, 17. März 2018

5 Jahre Frühjahrsputz am Kemnader See

Zum 5. mal fand in diesem Jahr der Frühjahrsputz am Kemnader See statt. Wie immer hatte das TeamTheFox dazu Eingeladen und viele Geochacher fanden trotz der winterlichen Temperaturen mit Schnee und viel Wind den Weg zum Seglerhaus Heveney.

Nach einer Einweisung mit Informationen zu den geplanten Suchgebieten, fanden sich alle zum obligatorischen Gruppenfoto zusammen, bevor es dann an  die Arbeit ging. Unterstützt wurde diese Aktion im Rahmen eines Geocaching CITO-Event (Cache In Trash Out) von der Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr mbH nicht nur mit Gutscheinen für Getränke und Bratwurst, sondern auch mit Utensilien zum Müllsammeln.

Gruppenfoto 5 Jahre Frühjahrsputz am Kemnader See 2018 (Foto: TeamTheFox)

Bei der Arbeit im Sammelgebiet konnte ich quasi im Vorbeigehen auch den einen oder anderen Cache finden. Gleich am Startpunkt das Dösken von Dings am Kemnader See, hier musste ich nur zugreifen, denn das Logbuch wurde von Hand zu Hand gegeben. Besonders gut gefallen hat mir Cachegut am Kemnader See, ein toll gemachtes "Versteck" auch bei der Kälte gut zu öffnen. Einen Cache musste ich links liegen lassen, hier fehlte mir die entsprechende Ausrüstung, aber wenige Meter weiter wurde ich in der Eiseskälte wieder fündig, den Leuchtturm am Kemnader See der schon lange auf dem Zettel stand.


GC2Z7NK Leuchtturm am Kemnader See

Samstag, 24. Februar 2018

Winterdampf

Mit Volldampf ins Hochsauerland nach Winterberg – so titelte NostalgieZugReisen.de für diesen Dampfsonderzug in den Schnee von Winterberg. Bespannt werden sollte der Sonderzug mit der Dampflokomotive 78 468 und historischen Waggons der 20er und 50er Jahre der ehem. Reichs- oder Bundesbahn. Damit der Fahrplan auf den Steigungen im Sauerland eingehalten werden kann, wurde der Zug von der Diesellok V160 002 „Lollo“ am Zugschluss unterstützt.

Wetter (Ruhr)

Ausgesucht hatte ich mir den Fotostandort an der Baustelle der Ruhrbrücke in Wetter an der Ruhr, eher subotimal, aber ein immer gern gesehenes Fotomotiv. Mit fast 30min Verspätung kam mit einer ordentlichen Dampfentwicklung der Sonderzug dann auch an mir vorbei.

IC 2441 Köln Hbf nach Dresden Hbf

Dampflokomotive 78 468

Diesellok V160 002 „Lollo“
x

Dienstag, 20. Februar 2018

Zeit für Gold

Am Dienstag bekam ich eine freundliche Erinnerungs-Mail einer neuen Werbelok. Bei Drehscheibe-Online war im Bereich Fahrzeiten die ganz mit Goldfolie beklebte Lok angekündigt, die den IC 2229 nach Passau bespannen sollte, ab Hagen Hbf 16:57 Uhr.
Zeit genug also, um nach Büroschluss noch an die Strecke zu gehen, um bei dem kalten Wetter diesen "Goldbroiler" abzupassen. Mit ein wenig Verspätung kam die Werbelok dann auch am BÜ Kirchwinkel in Gevelsberg im schönsten Abendlicht vorbei.

DB 101 071-9 "Zeit für Gold" IC 2229 Kieler Bucht | Richtung: Nürnberg Hbf

Wie das Bild allerdings zeigt, hat meine Kamera doch ein kleines Problem mit wenig Licht, alles etwas Grenzwertig trotz ISO 250.