Mittwoch, 21. Oktober 2015

Zurück in die Zukunft - Der Tag der Ankunft

Heute war es soweit!

Das Orga Spontan Team hatte zum Event Zurück in die Zukunft - Der Tag der Ankunft in das Kulturzentrum Pelmke eingeladen. Im Kino der Pelmke lief der Zeitreise-Kultfilm aus den 80ern mit Marty McFly und Doc Brown. Beide kommen am 21.10.2015 in der von Doc Brown gebauten Zeitmaschine, einem DeLorean, in der Zukunft an... warum nicht in Wehringhausen?

Event-Banner

Zahlreiche Geocacher fanden den Weg nach Wehringhausen und es wurde richtig gemütlich und laut! Denn irgendwann am Abend so gegen 18:50 Uhr kam doch tatsächlich ein DeLorean DMC-12 angefahren, mit EN-Kennzeichen und leider nicht aus der Zukunft, sondern aus der Gegenwart. Aber immerhin, das war eine richtige Überraschung und zahlreiche Fotoapparate und Handys wurde gezückt um den Moment einzufangen.

DeLorean in Wehringhausen gelandet

Geocoins

Anläßlich des Events hatte das Orgateam je einen Coin angeboten, die ich mir beide gesichtert habe. Einen "1.21 GW Fluxcapacitator LED Geocoin" in Antik Bronze mit rotem Datum und Blinkender LED, der Fluxkompensator leuchtet sogar nach. Und natürlich einen "DeLorean-Coin" in Antik Bronze mit getönten Scheiben.

Fluxcapacitator und DeLorean-Geocoin

Sonntag, 4. Oktober 2015

In der Krummhörn

Die Gemeinden Rund um Greetsiel werden umgangssprachlich Krummhörn genannt. Und genau ins Zentrum (also fast) hatte es uns verschlagen, nach Greetsiel. Nach dem Sturmschaden an der grünen Zwillingsmühle im Oktober 2013 durch den Orkan "ChrisTian" war die Mühle erst in diesem Jahr wieder vollständig hergestellt. Außerdem wollten wir auch den Pilsumer Leuchtturm besuchen.

Pilsumer Leuchtturm
Hier am "Otto-Leuchtturm" haben wir dann am Schlosspark unser Schloss aus 2004 gesucht und nach einiger Sucherei gefunden, sogar lesbar war es noch, aber es hat doch sehr unter der Seeluft gelitten. Also haben wir direkt daneben ein neues angebracht, sicher ist sicher.

Dosensuche

Natürlich hatte ich mir im Vorfeld einige Caches ausgesucht um diese zu finden, darunter auch einige Rätsel zu Hause gelöst. Gleich bei einem der ersten Tradis (Salzwiesen nahe der ehem. Funkstelle Norddeich Radio bei Utlandshörn) erfolgte eine besondere Überraschung! Hier liefen uns die Cacherfreunde Teufel+Hexe aus der Homezone über den Weg. Und da wir schon mal alle zusammen hier waren, haben wir gemeinsam dann noch das zuvor gelöste Final der Leuchttürme in Ostfriesland + Landkreis Friesland gesucht und gefunden. Ein paar Tage später, haben wir uns in Greetsiel für die Tour Rund um Pilsum verabredet.

Dort haben wir zusätzlich mit dem Planetenweg viel über das Dorf Pilsum erfahren und so ganz nebenbei noch die interessante Glaswerkstatt von Klaus Happek "gefunden". Abgerundet haben wir den erfolgreichen Tag mit dem Multi Fischerdorf Greetsiel, incl. einer kostenlosen Ortbesichtigung in Greetsiel.


Da wir diesmal nicht auf einer Insel waren, konnten wir das schöne Wetter ausnutzen und die nähere Umgebung erkunden und auch die eine oder andere Cachedose einsammeln. Nach Aurich und Esens war auch die südliche Krummhörn unser Ziel, in Pewsum haben wir uns die Manninga Burg angesehen und sind weiter nach Campen zum Leuchtturm, den Wächter des Meeres.

Leuchtturm Campen

Fazit

Ostfriesland ist immer eine Reise wert, Greetsiel sowieso und der Pilsumer Leuchtturm erst recht! Viele Cachedosen suchen ihren Finder und in den Städten gibt es genug zu sehen und zu kaufen. Aber auch in den kleineren Dörfern Eilsum, Pilsum, Manslagt, Pewsum etc. gibt es in den schönen schmalen Gassen viel zu Entdecken und so manches wäre uns verborgen geblieben, wenn nicht irgendeine Koordinate zu einer Dose geführt hätte, den vielen Cachern die Dosen legen sei Dank!