Samstag, 11. April 2015

Frühjahrsputz im Ruhrtal 2015

In diesem Jahr fanden zwei Cache In - Trash Out Events (CITO) im Ruhrtal statt, diesmal als Tandemveranstaltung Organisiert mit dem Frühjahrsputz am Kemnader See 2015 am 21. März und dem Frühjahrsputz an der Henrichshütte 2015 am 11. April.

Frühjahrsputz an der Henrichshütte 2015 

Selbstredent war meine Anmeldung auch zum Frühjahrsputz an der Henrichshütte. Tolle Lokation, viel Interessantes zu sehen und doch noch einiges aufzuräumen. Obwohl das Gelände Rund um die Henrichshütte sehr aufgeräumt wirkte, auf den ersten Blick. Denn trotz des nicht so tollen Wetter (an der Kemnade hatte es mehr geregnet) waren heute 130 Cacher gekommen, siehe auch: "Cacher putzen das Hüttengelände" | WAZ.de


Ich war dabei!


Frühjahrsputz am Kemnader See 2015

Zum dritten mal habe ich bei dem Frühjahrsputz am Kemnader See 2015, ein Cache In - Trash Out Event mitgemacht. Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2013 (mit 123 Teilnehmern), der großen Aktion im Jahr 2014 (321 Teilnehmer) startete die Aktion diesmal mit "nur" 222 Teilnehmern bei leider etwas mäßigem Wetter. Trotzdem waren alle Geocacher sehr aktiv im Gebiet um den Kemnader See um diesen wieder richtig aufzuräumen. Gesammelt wurden über 10 m3 Müll -von der Gasflasche bis zum Autoreifen- und als Dank gab es von der Kemnade GmbH wieder Getränke und eine Bratwurst dazu. Die Presse war auch wieder vor Ort und berichtete mit "Geocaching - Schatzsucher wurden Müllsammler" | WAZ.de

Gruppenbild am Sonnenhügel ... bei Regen


Freitag, 3. April 2015

Kleine Spazierrunde Oberwengern

Der Wetterbericht versprach einigermaßen gutes Wetter, da bin ich nach Wetter die Runde -bestehend aus insgesamt 9 Dosen, 7 Tradis, 1 Multi, sowie einen Bonus- zu absolvieren. Wie der Owner schrieb, war der Weg sehr matschig, aber mit Gummistiefeln ganz OK. Zum Start habe ich die Stationen des Multi OW1 gelöst und das Final auch gefunden (#1700). Dabei kam ich auch an dem ehem. Schlebuscher Erbstollen vorbei, mit dem restaurierten Fahrschacht (Zugang) der nach 12m auf den eigentlichen Stollen trifft. Da ich die südlichen Tradis schon gemacht hatte, konnte ich den weiteren Weg abkürzen und die fehlenden Daten für den Bonus OW9 notieren.

Der weitere Weg führte auch oberhalb der Gas - Weltkugel in Oberwengern vorbei und gegenüber an der Ruhr kam gerade ein RE Zug in Richtung Witten vorbei. Wieder zurück am Cachemobil habe ich mir die Stiefel an dem nahen Bach sauber gemacht und war froh einigermaßen trocken zurückgekommen zu sein.


Schlebuscher Erbstollen

Gas Weltkugel in Oberwengern mit RE nach Witten