Mittwoch, 15. August 2012

Eisenbahnsicherungstechnik

Im Rahmen des Hagener Urlaubskorb 2012 fand auch eine Führung durch das Museum für Stellwerkstechnik in Hagen – Vorhalle statt. Unter dem Thema “Entwicklung der Eisenbahnsicherungstechnik“, wurden den Besuchern die Zusammenhänge der Eisenbahnsicherungstechnik und auch die zahlreichen Exponate Erklärt. Alle an den Stellwerken durchgeführten Signalstellungen (Vorlage sind die Stellwerke Ow und Of in Oberwengern) wurden dabei direkt an die angeschlossene Modelleisenbahn umgesetzt, sehr eindrucksvoll.

Museum für Stellwerkstechnik


Wie hat die Eisenbahn vor 50 oder 100 Jahren funktioniert? Ohne Zugsicherung durch Signale und Fernsprechmöglichkeiten wären die Züge nicht gefahrlos unterwegs gewesen. Das Museum für alte Stellwerkstechnik in Hagen-Vorhalle ist in dem modernen, noch arbeitenden Stellwerk in der Hartmannstr. 20a untergebracht und wurde von den Eisenbahnern in ihrer Freizeit aufgebaut: museumstellwerk.de

Museum für Stellwerkstechnik

Donnerstag, 9. August 2012

Meilenstein #500


Heute habe ich eine Dienstreise nach Bad Salzuflen über die A2 genutzt um mit zwei Smilies für etwas Symetrie auf der Cache-Karte zu sorgen. Auf der Hinfahrt war es Raster 11 und auf der Rückfahrt Raster 21. In Holzhausen (OWL) habe ich direkt nach Ankunft Toni Maroni, meinen 500. Cache gefunden.

In der Mittagspause kam dann noch eine kleine Runde dazu, wo ein wirklich toller Fundort auf mich wartete: Das größte Logbuch im Lipperland (!)


Samstag, 4. August 2012

Volmarstein - Schmandbruch

Seit kurzem gibt es eine Super-Cache-Runde Volmarstein - Schmandbruch [1] mit 16 (!) einzelnen Tradis verteilt auf ca. 5km auf einem schönen Rundweg in Volmarstein. Grund genug sich diese schöne Ecke anzusehen und eine Cacherrunde einzulegen. Der Weg führt direkt durch das geplante Gewerbegebiet "Am Stork". Für den Erhalt des Naherholungsgebietes setzt sich eine Interessengemeinschaft ein:
Die IG Stork aus Wetter (Ruhr) setzt sich für den Erhalt und gegen die geplante Bebauung des Naherholungsgebiets „Am Stork“ ein. Über 14 Hektar Wald, Wiese und Acker im Landschaftsschutzgebiet sollen mit einem Gewerbegebiet bebaut werden. Klick: www.stork-retten.de

Der Rundweg führt vom BBW am Gut Wehberg und am Golfplatz vorbei, um dann die A1 zu unterqueren und im angesprochenene Naherholungsgebiet zurück zum Ausgangsort zu gelangen. Fazit: Tolle Runde, mit schönen Verstecken, alle Dosen sind gut zu finden.

[1] Der Cache ist leider Archiviert.