Samstag, 30. April 2011

Hagen

Ein Termin sollte mich nach Hagen-Vorhalle führen und mit etwas Vorlaufzeit war genügend Zeit noch einige kleine Runden einzulegen. Auf der Hinfahrt habe ich den Earthcache GC18RYV Alte Ziegeleigrube in  Hagen besucht. Im Mai 2006 wurde der aufgelassene Steinbruch zu einem "Nationalen Geotop" erklärt. International bekannt wurde der Steinbruch durch die Entdeckung fossiler Insekten in einer zum Teil so vollständigen Erhaltung, wie es bisher nicht bekannt war. Danach habe ich noch den Bahnhof HA-Vorhalle besucht, um die "Altlast" GCRJA9 Hagen-Vorhalle einzulösen und bin dann zur nahegelegenen Fußgängerbrücke über den Güterbahnhof gegangen und habe ein nicht alltägliches Logbuch vom Cache GC20PHK Viele viele Gleise gefunden. Die Brücke markiert in etwa den Verlauf der ehem. Eisenbahnstrecke von Hagen-Eckesey nach Herdecke.

Ruhrviadukt in Herdecke

Dann habe ich eine Runde am Geopfad Kaisberg eingelegt und die Earthcaches GC1V1P1 Boden bildet und GC26FBN Hart wie Stein! besucht und die schöne Aussicht auf das Ruhrviadukt in Herdecke genossen. Auf dem Rückweg kam ich am Cache GCVJ6Z Mystic Tomb vorbei, ein Lost Place mit Gänsehautfeeling pur. Danach bin ich noch zum Wasserschloss Werdringen gegangen um den dortigen Cache GC1PP5A erfolgreich und muggelfrei zu loggen. Den Abschluß bildete ein Besuch im Museums-Cafe.


Montag, 25. April 2011

Abschiedsfahrten auf dem Hümmling

Am Ostersonntag und -Montag 2011 fuhr die Museumseisenbahn Hümmlinger Kreisbahn zum letzten mal durch den Hümmling.

Grund für den Abschied sind marode Schienen und Schwellen auf Teilabschnitten der Bahnstrecke von Lathen nach Werlte. Schon im Herbst 2010 wurde der Güterverkehr auf der Bahnstrecke aus diesem Grunde eingestellt. Derzeit besteht auch keine Aussicht, dass seitens des Eigentümers der Gleise (die kreiseigene Emsländische Eisenbahn), Gelder für die Sanierung der Bahnstrecke bereitgestellt werden können. Damit geht dem Hümmling nicht nur ein Stück Verkehrsinfrastruktur verloren, sondern die Region verliert auch einen Touristischen Höhepunkt.

Aus 2010.02 - DSO-/HiFo-Grünkohlfahrt mit dem VT im Hümmling

Ein Bericht mit vielen Aufnahmen einer der letzten Fahrten von Ludger Kenning siehe Drehscheibe-Online.de .

Samstag, 23. April 2011

Recklinghausen

Unser Standort II sollte am Bahnübergang in Börste sein. Gleich bei der Ankunft verpasst: 294 791-9 mit einem Bauzug. Die sollte uns aber später Lz noch begegnen. Einige Güterzüge und IC's sowie die Haard-BAHN konnten wir auf den Chip bannen.


TLX Logistik mit 185 513-9


Auf dem Rückweg habe ich noch am Cache GC28AEE angehalten. Nach einer Runde Am Sühnekreuz reichte ein Blick auf das GPS und ich musste den Suchradius korrigieren. Die Ansage "weiter Rechts" schreckte mich hoch, ein Cachermobil mit ebensolchen stand am Straßenrand. Ein nettes Gespräch unter Hobbykollegen rundete den Tag ab.

Essen-Leithe

Heute hatte ich mich für eine kleine Tour verabredet. Fotostandort I sollte Essen-Leithe sein und wie durch Zufall, konnte ich vorher sogar noch zwei Caches finden. Der erste war Just around the Corner GC2FYVT auf dem Weg von meinem Parkplatz zum zweiten Cache C2PYA6, ein Lost Place am ehem. Autokino, heute ein schönes Biotop. Dann gings zur Fotostelle an einer bekannten Stelle.

IC mit 120 140-9 FR Essen

Nahe dem ehemaligen Bahnübergang in Essen Leithe haben wir ein paar Aufnahmen gemacht und darüber nachgedacht, was hier wohl früher gefahren ist. Wer sich das ansehen möchte wie das um 1978 aussah, kann hier mal klicken www.Bundesbahnzeit.de

Dienstag, 19. April 2011

Bergeshöh

Nach etlichen Versuchen (um genau zu sein, es war der dritte) bin ich heute nach Meininghausen um den Cache Bergeshöh GC2Q7KT anzugehen. OK, Ritzelzähler Caches sind immer was besonderes, aber hier habe ich mir fast die Zähne ausgebissen. Der letzte Fund lag schon ein paar Wochen zurück und ich hatte bisher auch kein Glück.

Nach etlichen Runden wollte ich schon aufgeben, da stolperte ich im Laub per Zufall über etwas, was hier nicht hingehörte. Das ganze ca. 2m vom eigentlichen Ziel entfernt, ohne weitere Tarnung. Mit diesem Glücksfund hatte ich die Ziel-Koordinaten und weiter gings zum Finale. Mit einem Hilfsmittel konnte ich die Dose *ähm* heben(?).

Samstag, 16. April 2011

Dortmund

Heute war ein Besuch auf der größten europäischen Messe für Modellbau und Modellsport, der INTERMODELLBAU in Dortmund angesagt. Zunächst bin ich zum Haltepunkt DO-Westfalenhalle gegangen um eigentlich den Dampfsonderzug mit 41 096 aus Braunschweig abzupassen. Eigentlich. Nach 35 min. warten bin ich dann ohne Foto zur Messe zurück. (PS: Der Sonderzug mit 41 096 hatte +60min ...)

Auf dem Rückweg habe ich mir nochmals den Cache GC1GBQ3 am Westfalenstadion vorgenommen. Beim letzten mal waren einfach zuviele Fans unterwegs. Diesmal ging es sehr schnell und ich konnte Muggelfrei loggen.

HP Dortmund-Löttringhausen


Nach der Messe bin ich noch zum HP Dortmund-Löttringhausen an der 1880 eröffneten ehemaligen Bahnstrecke Langendreer - Löttringhausen (Rheinischer Esel) gefahren um zwei der begehrten Dosen zu finden. An der Vergessenen Allee GC2925F gegenüber dem Bahnsteig hatte bereits ein Cacher das Logbuch gerade in der Hand und ich konnte mich anschl. ebenfalls eintragen. Lost Railway "Rheinischer Esel" passt ja, den Cache GC19MY0 habe ich nahe dem Radweg auch noch gut gefunden.

Samstag, 2. April 2011

Die Bank

Kurz entschlossen bin ich heute morgen bei schönem Wetter und von Süden zur Bank GC2QFQX gegangen. Nach kurzem "Aufstieg" schaute mich schon etwas farbiges an. Fix geloggt und wieder gut versteckt. Das war auch wieder so ein Cache an einem Ort mit schöner Aussicht, den ich so nie gefunden hätte.