Samstag, 11. März 2017

DSO-/HiFo-Grünkohlfahrt 2017

Auch dieses Jahr fand die schon zur Tradition gewordene Grünkohlfahrt statt. Diesesmal war eine "Ostfriesland-Rundfahrt" geplant, wir sind die Strecke von Ocholt über Leer, Emden nach Aurich, wieder mit der 3-teiligen Schienenbusgarnitur (VT 98) der Museumseisenbahn Ammerland-Barßel-Saterland (MABS) gefahren.


Grünkohlfahrt

Die jährlich stattfindende Grünkohlfahrt des DSO-/HiFo (die 12.) war als sog. "Ostfrieslandfahrt" angesetzt, von Ocholt über Leer (Ostfriesl) und Emden Hbf bis zur Endstation in Aurich, wo der Grünkohl im nahegelegenen Familienzentrum auf uns wartete. Fotohalte waren betriebsbedingt auf der Tour leider nicht so häufig. In Leer hatten wir zum Fahrtrichtungswechsel 5 Minuten, in Emden Hbf gar keinen, da kein offizieller Ausstieg geplant war. In Abelitz wechselten wir auf das Anschlussgleis nach Aurich und konnten am Gußzentrum Ostfriesland (GZO) schnell ein paar Aufnahmen machen. Hier fuhr dann ein Güterzug (ca. 600m lang) mit Zuglok RAILPOOL 187 311-6 und etlichen Anhängern mit Bauteilen für die Firma Enercon gerade los, einrichtiges Spektakel war das.

Leider konnte die geplante Weiterfahrt in Richtung Streckenende zum Munitionsdepot in Tannenhausen nicht gemacht werden, da der Güterzug, der uns in Aurich überholt hatte, auf der Strecke stand. Das wir überhaupt so weit fahren durften, war dem Einsatz der Betriebsleitung der Eisenbahninfrastrukturgesellschaft Aurich-Emden mbH zu verdanken, die es uns ermöglichte, diese Strecke zu befahren.

Unser Fahrplan: Zug 4052: Ocholt 09.00 – Carolinenhof 09.15 Zug 4053: Carolinenhof 09.30 – Ocholt 09.45 DPE 25075: Ocholt 10.06 – Leer 10.30/35 – Emden Hbf 10.59/11.15 – Abelitz 11.26 Rgf Abelitz 11.30 – Aurich Wagenweg 12.15 Rgf Aurich Wagenweg 15.25 – Abelitz 16.10 DPE 25082: Abelitz 16.15 – Leer 16.47/52 – Ocholt 17.27


Am Abzweig in Aurich

Endstation Aurich (Ostfr)

Frühling in Ostfriesland (Fotoalbum)


GPS-Daten der Grünkohlfahrt



Geocaching

Da wir ein Hotelzimmer in Bad Zwischenahn hatten, war die Hinfahrt mit ein paar kleinen Pausen auf der Hansalinie (BAB 1) unterbrochen und so konnte ich mich der Dosensuche widmen. Sehr schön fand ich den Cache am Rasthof Dammer Berge, Flaschenpost ans Meer und direkt nach der Ankunft Lost Place oder Hotspot - Bad Zwischenahn.
Bei der Schienenbusfahrt sind wir ja bis nach Aurich gekommen und direkt vor Ort gab es dann auch eine Dose, Playground an der Skatehalle in Aurich. Die habe ich zusammen mit Hobbykollegen Malte (Team wifowächter) und Bremer Butjer gefunden.


Auch die Rückfahrt hatte ich etwas aufgelockert, es gab einen kleinen Abstecher nach Oldenburg um etwas abzuholen, danach sind wir in Großenkneten von der Autobahn abgefahren und haben nahe der Landstraße das eine und andere Dösken gefunden, zB. König Och (ein großer Findling) oder Steinmaennchen 20. Beim letzteren war ich mir aber dann vor Ort nicht sicher, ob das OK war, hier wurde mächtig gearbeitet. Aber der Owner hatte mich schon gesehen und half mir dann weiter.



Sonntag, 26. Februar 2017

Fahrzeiten auf der Ennepetal-Bahn

Der Touristikverkehr auf der Ennepetal-Bahn ist ja leider Geschichte, wie ich Ende 2016 in meinem Bericht Das Ende der Teckelfahrten! schrieb. Die RuhrtalBahn hatte die Fahrten Ende 2016 ersatzlos gestrichen. Grund sind gestiegene Kosten für Infrastruktur und Personal.

Der Güterverkehr wird aber noch weiter von der Deutschen Bahn übernommen, meistens wird eine Lok der Baureihe 294 einsetzt (siehe Beitrag hier).

Die Aktuellen Fahrzeiten auf der Ennepetal-Bahn Mo-Fr(Sa):

 EK 54465     EK 54466
 Hagen-Vorhalle 07:06 EN-Altenvoerde ab 11:28
 Hagen Gbf Hgw an 07:12 GEV-Haufe an 11:44
 Hagen Gbf Hgw ab 07:23 GEV-Haufe ab 12:24
 Hagen-Haspe ab 07:25 GEV-Vogelsang an 12:41
 GEV-Vogelsang an 07:39 GEV-Vogelsang ab 13:33
 GEV-Vogelsang ab 08:16 Hagen-Haspe an 13:34
 GEV-Haufe an 08:29 Hagen-Haspe ab 13:36
 GEV-Haufe ab 08:58 Hagen-Vorhalle 14:02
 EN-Altenvoerde an 09:16
 an Mo-Fr(Sa), B Sa (S) mit 294 an Mo-Fr(Sa), B Sa (S) mit 294

Quelle: DREHSCHEIBE 278 - Heft 2/17



Übergabe mit 294 771 auf der Ennepetal-Bahn
in Gevelsberg an der L 700 (ehem. B 7) am 9.10.2012


Unsicherheiten bleiben

Neue Feuerwache entsteht auf Schüssler-Gelände. Die Stadt Gevelsberg hat 10 000 Quadratmeter des Grundstücks, auf dem sich die insolvente Firme Schüssler befindet, gekauft. Am Haufer Bahnhof soll so bald wie möglich eine neue Haupt- und Rettungswache der Feuerwehr gebaut werden.
Die Ennepetaler Recycling-Firma Altfeld wird Schüssler übernehmen, ein kleines positives Zeichen für die Ennepetal-Bahn.

Samstag, 18. Februar 2017

Dampfsonderzug

Aufgrund einer freundlichen Meldung wurde ich auf eine Winter-Dampfzugfahrt mit 01 150 mit dem Rheingoldzug aufmerksam. Daher hatte ich mir heute morgen den Kalender freigehalten und bin rechtzeitig losgezogen. Das Wetter war zwar gar nicht winterlich (kein Schnee, dafür Hochnebel), da blieb nur eine Fotostelle nahe dem Gleis. Die Planung wurde Dank einer weiteren Meldung über den Laufweg noch kurzfristig angepasst und so wartetet ich an Ruhrbrücke in Wetter (Ruhr) auf den Dampfzug.

Die Schnellzuglokomotive 01 150 mit dem Rheingoldzug wurde unterstützt von der Diesel-lokomotive 215 082 und fuhr von Mönchengladbach über Köln, Duisburg, Mülheim (Ruhr), Essen, Bochum, Witten und Schwerte bis zum Reiseziel nach Willingen. Mit minimaler "Verspätung" kam der Dampfsonderzug mit einer ordentlichen Geschwindigkeit und einer guten Dampfentwicklung vorbei.

Winter-Dampfzugfahrt mit 01 150 mit dem Rheingoldzug

Schnellzuglokomotive 01 150




Donnerstag, 26. Januar 2017

Murmeltiertag

Am 2. Februar ist es wieder soweit, es ist Murmeltiertag!

Zum 131. mal findet in diesem Jahr der Murmeltiertag, (engl.: Groundhog Day) statt. Das Ereignis, das am 2. Februar in der kleinen Ortschaft Punxsutawney (US-Bundesstaat Pennsylvania) an der Ostküste der USA stattfindet, zieht wieder zahlreiche Zuschauer an.

Um eine Vorhersage über das Fortdauern des Winters zu treffen, wird im Rahmen eines Volksfestes das Murmeltier Phil zum ersten Mal im Jahr aus dem Bau gelockt. Wenn das Tier „seinen Schatten sieht“, d. h. wenn die Sonne scheint, soll der Winter noch weitere sechs Wochen dauern.



Punxsutawney Groundhog Club

Dutzende Kameras sind auf Phil gerichtet, wenn er von Bill Deeley vom Punxsutawney Groundhog Club kurz nach Sonnenaufgang um 6.00 Uhr Ortszeit (EST) aus seinem dunklen Baumstamm ans Tageslicht gezogen wird.

Dann steigt die Spannung: Phil wird nach seinen Erkenntnissen befragt und das Ergebnis wird offiziell verkündet.



Wetterprognose 2017

"Punxsutawney Phil see his Shadow ... Six more Weeks of Winter!"

Phil das Murmeltier aus Punxsutawney hat bei der diesjährigen Zeromonie weitere sechs Wochen Kälte vorausgesagt. Phil hat seinen Schatten gesehen und zog sich sofort in seinen Bau zurück. Leider hat die Sache einen Haken: Bislang waren die meisten Vorhersagen falsch, was Phil allerdings kaum kümmern dürfte.



Webcast und Videos

Das kuriose Ereignis kann man sich auch als Webcast auf der Internetseite visitPA.com Live ansehen. Viele Fotos, die Prognosen der vergangenen Jahre und die ganze Geschichte über den Groundhog Day und Punxsutawney Phil: groundhog.org. Bilder der letzten Murmeltiertage gibt es auch bei Pinterest Home of the World Famous Punxsutawney Phil: pinterest.com/groundhogclub

Brauchtum seit 1887
Die Zeremonie wird schon seit 1887 praktiziert und geht auf eine Verschmelzung von Legenden amerikanischer Ureinwohner und deutscher Siedler zurück. Danach wacht ein Murmeltier am 2. Februar, Maria Lichtmess, aus seinem Winterschlaf auf, erschreckt sich, wenn es seinen eigenen Schatten sieht und zieht sich dann rasch wieder zum Schlafen in den Bau zurück.

siehe auch www.MrKrid.net